Kunstprojekt

ZAUBERHARFE

"Fly me to the moon"

Let me play among the stars
Let me see what spring is like ...
Bart Howard

Musizieren mit Demenz


Die Geschichte entstand aus einem Gespräch mit einer Musiklehrerin zum Thema Demenz und Musizieren. Sie erzählte mir voller Begeisterung von ihren Erlebnissen in ihren Musikstunden im Seniorenzentrum. Einmal wöchentlich gibt sie dort Instrumentalunterricht mit einer Zauber-/Veehharfe für Senioren und Menschen mit demenziellen Veränderungen. Ich war neugierig, was das für ein Instrument sei, und ließ es mir genau erklären: Es handelt sich hierbei um 25-saitige Tischharfe, die chromatisch gestimmt ist. Das Besondere an diesem Instrument ist es, dass es voraussetzungsfrei gespielt werden kann, es sind keinerlei Vor- oder Notenkenntnisse nötig.

Ich durfte insgesamt acht Unterrichtsstunden in zwei Seniorenzentren in Hilden sowie ein öffentliches Konzert besuchen. Ich wurde sehr herzlich von allen Beteiligten empfangen. Besonders fasziniert hat mich die Tatsache, dass die Menschen in diesem hohen Alter immer noch fähig sind, mit Begeisterung ein Instrument zu erlernen, und zu sehen, welch große Lust und Interesse sich dahinter verbergen.

Die Entwicklung und Durchführung des Projektes habe ich als sehr inspirierend und persönlich bereichernd erlebt. Musik kennt kein Alter und gemeinsames Musizieren macht einfach glücklich. Mir scheint, diese Aufgabe hat mir auch die Augen geöffnet im Hinblick auf das menschliche Alter.

Ich verdanke die Umsetzung dieses Projekts dem "Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen" im Rahmen der NRW-Soforthilfe 2021.